Genesungswege

Petra Balschuweit, Praxis für Naturheilkunde und spirituelle Heilweisen

Menü

Detox Teil 1: Wieso entgiften?

Detox: Was ist das? (Detox-Serie Teil 1)

Detox“ (also Ent­gif­tung) ist mitt­ler­wei­le in aller Mun­de, und selbst in den gän­gi­gen Frau­en­zeit­schrif­ten fin­det man zahl­rei­che (mehr oder min­der wirk­sa­me) Detox-Tipps und Kuren, die man am Bes­ten zwei­mal jähr­lich durch­füh­ren sollte.

Aber … was bedeu­tet das eigent­lich? Von wel­chen Gif­ten soll der Kör­per befreit wer­den? Woher kom­men die gan­zen Gift­stof­fe? Die­se Fra­ge­stel­lung ist kom­ple­xer, als man auf den ers­ten Blick anneh­men wür­de, als Grund­la­ge für eine maß­ge­schnei­der­te Ent­gif­tungs­kur aber unerlässlich.

Bei Detox geht es um die­se Gifte:

  • (kan­ze­ro­ge­ne) Che­mi­ka­li­en, die wir haupt­säch­lich so aufnehmen: 
    • die Luft („Umwelt­gif­te“) und unse­re Atemwege
    • die Nah­rung (Lebens­mit­tel mit Her­bi­zi­den, Dün­ge­mit­teln, Anti­bio­ti­ka und Hor­mo­nen aus der Mas­sen­tier­hal­tung, indus­tri­ell ver­ar­bei­te­te Nah­rungs­mit­tel mit zahl­lo­sen Sta­bi­li­sa­to­ren, Süß­stof­fen, Kon­ser­vie­rungs­mit­teln etc.)
    • die Haut (z. B. Körper„pflege“produkte und Kosmetika)
    • Medi­ka­men­te
  • Schwer­me­tal­le, die wir u. a. so aufnehmen: 
    • die Atem­we­ge (z. B. Blei, Cad­mi­um aus den Abga­sen, Zigarettenrauch)
    • die Schleim­häu­te (z. B. aus Zahn­werk­stof­fen; Aluminium)
    • die Nah­rung (aus der Luft oder über das (Ab-)wasser gelan­gen die Schwer­me­tal­le in die Böden und die Pflanzen)
  • Viren, Bak­te­ri­en, Pil­ze, Para­si­ten (wie z. B. Wür­mer, Leberegel, …) 
    • die­se kön­nen (wenn eine gesun­de Balan­ce kippt) sowohl unse­re Organ-und Kör­per­funk­tio­nen als auch unse­re Psy­che beein­träch­ti­gen. Sie kön­nen (z. B. im Darm) die nütz­li­chen zell­frem­den Mit­be­woh­ner im Kör­per ver­drän­gen und mit ihren Toxi­nen den Zell­stoff­wech­sel belasten.
  • Elek­tro­smog (W‑Lan, DECT, Sen­de­mas­ten, Strom­lei­tun­gen, Elek­tro­ge­rä­te etc.) 
    • Elek­tro­ma­gne­ti­sche Strah­lung kann Zel­len und die DNS beein­träch­ti­gen und die Ent­ste­hung ver­schie­de­ner Krank­hei­ten begünstigen
  • Über­säue­rung und oxi­da­ti­ver Stress, durch die die meis­ten Zivi­li­sa­ti­ons­krank­hei­ten ent­ste­hen. Vgl. dazu mei­ne Arti­kel Das Kör­per­mi­lieu: Grund­la­ge von Gesund­heit und Wohl­be­fin­den und Ent­gif­ten und Entschlacken
  • geis­ti­ge und emo­tio­na­le Toxi­ne wie z. B. ein­schrän­ken­de Glau­bens­sät­ze und Über­zeu­gun­gen „Ich bin nicht gut genug“), unver­ar­bei­te­te Trau­ma­ta oder schwä­ren­de Emo­tio­nen wie alter Hass sind Gift für unse­re Gesund­heit – sowohl für die psy­chi­sche als auch die phy­si­sche (Psy­cho­so­ma­tik).

All die­se Fak­to­ren kön­nen Ursa­chen von Erkran­kun­gen sein. In der Natur­heil­kun­de wird für einen solch über­be­las­te­ten Kör­per oft das Bild eines über­lau­fen­den Fas­ses gezeigt, in dem sich all die­se Fak­to­ren ange­sam­melt haben, bis das sprich­wört­li­che Fass zum Über­lau­fen kommt – sprich Krank­heit entsteht.

Durch eine Detox-Kur wird das Fass zu einem klei­ne­ren oder grö­ße­ren Teil ent­leert wird, so dass der Kör­per wie­der die Kapa­zi­tä­ten hat, sich selbst zu regulieren.


In Teil 2 schrei­be ich über eine Detox-Kur für zu Hau­se. Wenn Sie die kom­plet­te Serie lesen möch­ten, tra­gen Sie sich in mei­nen News­let­ter-Ver­tei­ler ein, und ich mel­de mich, sobald Teil 2 erschie­nen ist.


Alle Blog-Beiträge anzeigen