Genesungswege

Petra Balschuweit, Praxis für Naturheilkunde und spirituelle Heilweisen

Menü

© Robert Kneschke / stock.adobe.com

SOS! Selbsthilfe bei … Durchfall und verdorbenem Magen

Eine aku­te Durch­fall­erkran­kung bzw. ein „ver­dor­be­ner Magen“ wird in der Regel ent­we­der durch Nah­rungs­mit­tel ver­ur­sacht, die nicht mehr frisch sind (z. B. Kühl­ket­te unter­bro­chen oder zu lan­ge oder unsach­ge­mä­ße Lage­rung) – also durch eine sog. Lebens­mit­tel­ver­gif­tung, oder durch ver­un­rei­nig­tes Lei­tungs­was­ser (vor allem auf Fern­rei­sen). Manch­mal ist die Ursa­che eine indi­vi­du­el­le Unver­träg­lich­keit von Nah­rungs­mit­teln (z. B. Lak­to­se­into­le­ranz) und/ oder eine (unge­wohn­te) Art der Zube­rei­tung von Spei­sen (zu scharf gewürzt, zu fettig).

Aktuten Durchfall mit Heilerde selbst behandeln

Die typi­schen Aus­lö­ser für „Rei­se­durch­fall“ sind Infek­tio­nen mit Bak­te­ri­en oder Viren, die ent­spre­chend mit der Nah­rung oder dem Trink­was­ser auf­ge­nom­men wer­den. Ins­be­son­de­re zu Beginn einer Fern­rei­se ist der Kör­per ohne­dies durch Jet­lag, Kli­ma und die unge­wohn­ten Nah­rungs­mit­tel in sei­ner Anpas­sungs­leis­tung gefor­dert und dadurch weni­ger widerstandsfähig.

Auch hier ist das Mit­tel der Wahl die Heil­erde. Neh­men Sie in die­sem Fall ca. alle 2–3 Stun­den 1–2 Meß­l­öf­fel Heil­erde mit viel Was­ser ein. Durch ihre Fähig­keit, Gift­stof­fe (z. B. ver­ur­sacht durch die Stoff­wech­sel­pro­duk­te von Bak­te­ri­en) zu bin­den, wer­den die Toxi­ne über den Darm ausgeschieden.

Wich­tig ist es auch, den Flüs­sig­keits- und Salz­ver­lust aus­zu­glei­chen, der mit der ver­mehr­ten Flüs­sig­keits­aus­schei­dung ver­bun­den ist: Bewährt hat sich hier­zu eine Geträn­kemi­schung von einem Liter Was­ser, einem hal­ben Tee­löf­fel Salz und einem Tee­löf­fel Natron. Dazu kann man eine Bana­ne essen, die das dem Kör­per feh­len­de Kali­um und Magne­si­um lie­fert sowie Pek­tin, das hilft, das Was­ser im Darm zu binden.

Chronischer Durchfall: Immer untersuchen lassen!

Ach­tung: chro­ni­sche Durch­fall­erkran­kun­gen eben­so wie Durch­fäl­le, die mit krampf­ar­ti­gen Schmer­zen, Fie­ber und Erbre­chen ein­her­ge­hen, gehö­ren in ärzt­li­che Behandlung.

Haus­apo­the­ke: Heilerde


Alle Blog-Beiträge anzeigen