Genesungswege

Petra Balschuweit, Praxis für Naturheilkunde und spirituelle Heilweisen

Folge Deinem Seelenkompass – selbstermächtigt und selbstbestimmt Dein Leben gestalten

Ein­ge­bun­den in den sich immer wei­ter beschleu­ni­gen­den Takt des Tages­ab­laufs, die über­bor­den­de Infor­ma­ti­ons- und Mei­nungs­flut der elek­tro­ni­schen Medi­en und in die zahl­lo­se Erwar­tun­gen und Anfor­de­run­gen der ande­ren (Gesell­schaft, Part­ner, Kin­der, Vor­ge­setz­te und Kol­le­gen, Freun­de) ver­lie­ren wir immer häu­fi­ger die Ori­en­tie­rung. Die Erin­ne­rung dar­an, was wir eigent­lich woll­ten, geht ver­lo­ren in all den (kon­di­tio­nier­ten oder selbst­fa­bri­zier­ten) Vor­stel­lun­gen, wie wir sein müß­ten, was wir tun soll­ten, und was wir bis wann errei­chen müss­ten.

Häu­fig geht auch der Ver­lust von Lebens­freu­de und -ener­gie und der Sinn­haf­tig­keit damit ein­her. Das mün­det dann oft in die neue Volks­krank­heit Stress, die die WHO zu einer der größ­ten Gesund­heits­ge­fah­ren des 21. Jahr­hun­derts erklärt hat. Jeder fünf­te Deut­sche lei­det dar­un­ter.

Die­ser zwei­tä­gi­ge Work­shop rich­tet sich an all die­je­ni­gen, die sich mit dem umfas­sen­de­ren, wei­se­ren Aspekts unse­res Selbst und dem „Gro­ßen Gan­zen“ rück­ver­bin­den möch­ten; die Zugang zu den ver­bor­ge­nen Res­sour­cen des Unbe­wuß­ten fin­den möch­ten, und damit das eige­ne Leben selbst­be­stimmt und selbst­er­mäch­tigt füh­ren kön­nen.

In die­sem zwei Tagen wird es nicht nur dar­um gehen, Dir die Werk­zeu­ge und Tech­ni­ken dafür zur Ver­fü­gung zu stel­len, die Du dafür brauchst, son­dern Du wirst das Erlern­te gleich mit Dei­nen The­men und Anlie­gen in der Pra­xis anwen­den.

Tag 1: Den Seelenkompass einnorden – Die Verbindung vom Herz zum Seelenchakra

Wäh­rend des ers­ten Tags lernst Du, die Aka­sha-Chro­nik für dich selbst zu öff­nen und zu lesen. Du erfährst, wie Du die­sen Zugang zum Quan­ten­feld des Bewußt­seins, die dar­aus resul­tie­ren­den Infor­ma­tio­nen und die heil­sa­men Ener­gi­en für Dich selbst nut­zen kannst. Der unmit­tel­ba­re Zugang zu die­sem Feld ermög­licht es, eine umfas­sen­de­re und lie­be­vol­le Per­spek­ti­ve ein­zu­neh­men, aus der her­aus Ursa­chen und Lösungs­we­ge jen­seits der dua­len Sicht­wei­se erkannt wer­den.

Inne­re Füh­rung, Inspi­ra­ti­on und Wei­ter­ent­wick­lung sind damit auf ein­fa­che Wei­se jeder­zeit zugäng­lich.

Tag 2: Kreativ navigieren mit Deinem Seelenkompass – Pendeln in der Akasha-Chronik

Auf­bau­end auf die ener­ge­ti­sche Basis des ers­ten Semi­nar­ta­ges lernst Du bewähr­te Tech­ni­ken zum Aus­tes­ten und Kor­ri­gie­ren kon­kre­ter The­men und Anlie­gen. Du nutzt das am 1. Tag Erfah­re­ne, um ganz spe­zi­fi­sche, für Dich sinn­vol­le nächs­te Schrit­te zu erfra­gen, Blo­cka­den zu lösen und gege­be­nen­falls noch detail­lier­te Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen zu erhal­ten.

Wir wer­den uns damit beschäf­ti­gen, mit wel­chen Arten der Fra­ge­stel­lun­gen und Her­an­ge­hens­wei­sen wir auf gelin­gen­de Art und Wei­se unse­re The­men ange­he kön­nen. Und wir wer­den Mög­lich­kei­ten ken­nen­ler­nen, unse­ren Ener­gie­haus­halt mög­lichst aus­ge­gli­chen und hoch­fre­quent zu hal­ten.