Genesungswege

Petra Balschuweit, Praxis für Naturheilkunde und spirituelle Heilweisen

Menü

© olynia / stock.adobe.com

Schluss mit trockener Haut!

Vie­le von uns lei­den unter tro­cke­ner, schup­pi­ger Haut – vor allen an Armen und Bei­nen und ganz beson­ders in und nach den dunk­len Hei­zungs­mo­na­ten.

Abge­se­hen davon, dass die Haut spannt, und es sich nicht so schön anfühlt, spielt natür­lich in der „T‑S­hirt-und-kur­ze-Hosen-Zeit“ auch die Optik eine Rol­le.

Ich habe ein wun­der­ba­res Rezept für ein Salz-Öl-Pee­ling kre­iert, das nicht nur für glat­te und gut genähr­te Haut sorgt, son­dern auch herr­lich duf­tet und dar­über hin­aus auch die schwe­ren Ener­gi­en nach einem anstren­gen­den Tag ver­treibt. (Salz, das das Ele­ment Erde reprä­sen­tiert, hat dies­be­züg­lich beson­ders rei­ni­gen­de Eigen­schaf­ten.)

Man braucht:

  • 1 lee­res Schraub­glas (für ca. 200 gr Inhalt)
  • 200 gr Salz (Totes-Meer-Bade­salz, Stein­salz oder Hima­la­ya­salz)
  • 2 EL kalt­ge­press­tes Öl in Bio­qua­li­tät (z. B. Man­del­öl oder Oli­ven­öl)
  • 10 Trop­fen äthe­ri­sches Laven­del­öl (Bio­qua­li­tät)
  • 5 Trop­fen äthe­ri­sches Ros­ma­rin­öl (Bio­qua­li­tät)

Das Salz in der Kaf­fee­müh­le oder Küchen­ma­schi­ne ganz fein mah­len, in das lee­re Schraub­glas fül­len und die Öle dar­un­ter mischen; gut ver­rüh­ren. Dann unter der Dusche auf der nas­sen Haut ein­mas­sie­ren und dann mit war­men Was­ser abspü­len.


Alle Blog-Beiträge anzeigen