Genesungswege

Petra Balschuweit, Praxis für Naturheilkunde und spirituelle Heilweisen

Menü

Anne Allier

Sanfte Unterstützung für die Leber, Teil 2: Bitterstoffe

Anknüp­fend an den Arti­kel zum Leber­wi­ckel möch­te ich mich heu­te noch­mal der Leber zuwen­den. In der Natur­heil­kun­de gibt es den schö­nen Satz: „Die Müdig­keit ist der Schmerz der Leber.“ Daher habe ich vor eini­ger Zeit beschlos­sen, mei­ne Auf­merk­sam­keit wie­der etwas mehr auf mei­ne Leber und ihre Unter­stüt­zung zu legen.

Die klas­si­sche – und wahr­schein­lich all­ge­mein bekann­tes­te – Unter­stüt­zung der Leber besteht im Ver­zehr von Bitterstoffen/ Bit­ter­kräu­tern.

Zu den klas­si­schen Bit­ter­kräu­tern zäh­len Ange­li­ka­wur­zel, Arti­scho­cke, Blut­wurz, Enzi­an­wur­zel, Gal­gant, Ing­wer, Kar­da­mom, Kur­ku­ma, Löwen­zahn­kraut, Mari­en­dis­tel­kraut, Schaf­gar­be, Weg­war­te und Zimt­rin­de.

Bit­ter­stof­fe kön­nen hel­fen, die Leber bei der Ent­gif­tung zu unter­stüt­zen und eine gestör­te Ver­dau­ung zure­gu­lie­ren – z. B. bei Blä­hun­gen, Ver­stop­fung und Völ­le­ge­fühl, indem sie die Tätig­keit von Leber und Gal­le anre­gen. Bit­ter­stof­fe kön­nen auch auch dazu bei­tra­gen, zuge­führ­te Nähr­stof­fe bes­ser zu nut­zen.

Sie sind in der Regel stark basisch und balan­cie­ren dadurch das Säu­re-Basen-Gleich­ge­wicht im Kör­per. Bit­ter­stof­fe kön­nen die Immun­ab­wehr stär­ken, indem sie die Magen- und Darm­schleim­häu­te (die Immun­bar­rie­ren des Kör­pers) kräf­ti­gen und bak­te­ri­zid und fun­gi­zid wir­ken.

Bit­ter­stof­fe sind in ver­schie­de­nen Dar­rei­chungs­for­men erhält­lich: als Pul­ver, als Tee oder als alko­ho­li­scher Aus­zug. Man nimmt sie vor der Mahl­zeit ein, z. B. eine Mes­ser­spit­ze Pul­ver oder 10–15 Trop­fen in etwas Was­ser.

Ich emp­feh­le ger­ne die bewähr­ten Mischun­gen aus der Hil­de­gard-Medi­zin – die „Bit­ter­Kraft Original“-Produkte – oder die Hei­del­ber­ger 7 Kräu­ter.

Bit­te beach­ten: Bei fol­gen­den Erkran­kun­gen sol­len kei­ne Bit­ter­stof­fe ein­ge­nom­men wer­den: Mor­bus Crohn, Coli­tis ulce­ro­sa, Gas­tri­tis, Gal­len­bla­sen­ent­zün­dung oder Ent­zün­dung der Gal­len­we­ge


Alle Blog-Beiträge anzeigen