Genesungswege

Petra Balschuweit, Praxis für Naturheilkunde und spirituelle Heilweisen

Menü

Das Geheimnis der „radikalen Remission“

Immer wie­der hört man von Men­schen, die mit einer nur noch sehr kur­zen pro­gnos­ti­zier­ten Lebens­dau­er als „unheil­bar“ oder „aus­the­ra­piert“ bezeich­net wur­den — und die dann auf ein­mal wie­der voll­kom­men gesund wur­den und sich noch Jah­re oder Jahr­zehn­te spä­ter ihres Lebens erfreu­en. Ich hat­te schon öfter die Gele­gen­heit, sol­chen Men­schen zu begeg­nen und mich mit ihnen inten­siv aus­zu­tau­schen. Das waren jedes Mal sehr berüh­ren­de Begeg­nun­gen, die noch lan­ge in mir nach­klan­gen.

Was ist pas­siert bei die­sen Per­so­nen, das eine sol­che radi­ka­le Wen­dung ihres Zustands mög­lich gemacht hat? Die Ärz­tin Dr. Kel­ly Tur­ner beschloss, sich die­sem The­ma zu wid­men und inten­siv dar­an zu for­schen. Sie reis­te durch die USA, um 1500 Men­schen aus­führ­lich zu inter­view­en, die eine Radi­kal­re­mis­si­on erlebt haben, um her­aus­zu­fin­den, ob es auf dem Hei­lungs­weg die­ser Per­so­nen Gemein­sam­kei­ten gab. Sie fand etli­che und arbei­te­te neun Fak­to­ren her­aus, die bei sol­cher Art Geheil­ten über­ein­stimm­ten. In ihrem Buch Radi­cal Remis­si­on (Titel der deut­schen Über­set­zung: „9 Wege in ein kreis­frei­es Leben“) beschreibt sie die­se neun Fak­to­ren aus­führ­lich.

Nach ihrer Ansicht sind dies die Fak­to­ren der Hei­lung:

  1. eine radi­ka­le Ernäh­rungs­um­stel­lung
  2. die Ein­nah­me von Kräu­tern und Nah­rungs­er­gän­zungs­mit­teln
  3. selbst die Kon­trol­le über die Gesund­heit über­neh­men
  4. der eige­nen Intui­ti­on fol­gen
  5. unter­drück­te Emo­tio­nen los­las­sen
  6. posi­ti­ve Emo­tio­nen ver­stär­ken
  7. sozia­le Unter­stüt­zung zulas­sen
  8. die spi­ri­tu­el­le Ver­bin­dung ver­tie­fen
  9. star­ke Grün­de für das Leben zu haben

Auch wenn Dr. Tur­ner sich in ihrem Buch spe­zi­fisch den Tumor­er­kran­kun­gen wid­met, gilt Ähn­li­ches für ande­re chro­ni­schen Erkran­kun­gen. Am Ende die­ses Arti­kels ver­lin­ke ich eini­ge Web­sites, auf denen Men­schen ihre ent­spre­chen­den Gene­sungs­ge­schich­ten tei­len. Es ist nie zu spät, und „Wun­der“ kön­nen mög­lich sein, davon bin ich per­sön­lich über­zeugt. Letzt­lich sind sie nichts ande­res als das Wir­ken unsicht­ba­rer Gesetz­mä­ßig­kei­ten und Kräf­te.

An die­ser Stel­le möch­te ich auf zwei mei­ner regel­mä­ßi­gen Ange­bo­te hin­wei­sen, die die Mög­lich­keit bie­ten, die spi­ri­tu­el­le Anbin­dung zu ver­tie­fen, sozia­le Unter­stüt­zung zu erfah­ren und hei­lend auf den „Emo­tio­nal­kör­per“ wir­ken kön­nen:

  • Spi­ri­tu­el­ler Heil­kreis in Wies­ba­den
  • Aka­shic Healing online

Die jeweils aktu­el­len Ter­mi­ne fin­den Sie hier. Die­se Heil­zir­kel rich­ten sich an alle Men­schen – denn Hei­lung braucht jeder von uns auf den ver­schie­de­nen Ebe­nen unse­res Seins.

Wer sich von den wun­der­ba­ren Men­schen, die den Mut und die Kraft hat­ten, ihren eige­nen Weg zu gehen, inspi­rie­ren las­sen möch­te: Hier sind ein paar von vie­len Mög­lich­kei­ten:

  • Ani­ta Moor­ja­nis Buch Mei­ne Hei­lung im Licht ist eines mei­ner Lieb­lings­bü­cher; auch bei You­Tube gibt es eini­ge Vide­os von ihr
  • Für die­je­ni­gen, die Eng­lisch spre­chen emp­feh­le ich die Web­site von Chris Wark*
  • Der Doku­men­tar­film Heal von Kel­ly Noo­n­an

Alle Blog-Beiträge anzeigen