Genesungswege

Petra Balschuweit, Praxis für Naturheilkunde und spirituelle Heilweisen

Menü

rawpixel

Mundspülung zur Kariesvorsorge selbst herstellen

Auf die Aus­wir­kun­gen von Fluo­ri­den (die z. B. in Zahn­pas­ta und Mund­spü­lung ent­hal­ten sind) auf unse­ren Kör­per und ins­be­son­de­re unser Hor­mon­sys­tem (die Zir­bel­drü­se) habe ich in mei­nem Blog schon mehr­fach hin­ge­wie­sen. Auch von der Fähig­keit des Xyli­tols, Kari­es vor­zu­beu­gen wur­de an die­ser Stel­le schon berich­tet.

Heu­te zei­ge ich Ihnen ein ein­fa­ches Rezept, um sich eine ent­spre­chen­de Mund­spü­lung selbst her­zu­stel­len:

  1. Lösen Sie 60 g Xylit (erhät­lich z. B. in Dro­ge­ri­en oder bei www.xucker.de) und drei Tee­löf­fel Natron in 750 ml lau­war­men Was­ser auf.
  2. Fügen Sie 15 bis 20 Trop­fen äthe­ri­sche Öle (wie immer in Bio­qua­li­tät) hin­zu. Beson­ders gut eig­net sich dafür Pfef­fer­min­ze, Sal­bei, Nel­ke oder Tee­baum­öl. Man kann die Öle nach Geschmack mischen oder auch ein­zeln ver­wen­den.
  3. Fül­len Sie die­se Mischung in eine 0,75-Liter-Glasflasche mit Bügel­ver­schluss und schüt­teln sie gut durch. (Mischung mit äthe­ri­schen Ölen soll­ten nicht in Plas­tik­be­hält­nis­sen auf­be­wahrt wer­den, da die Gefahr besteht, dass die Öle das Plas­tik anlö­sen).

Et voi­là – die güns­ti­ge Alter­na­ti­ve zu her­kömm­li­chen Mund­spü­lun­gen ist fer­tig!


Alle Blog-Beiträge anzeigen