Virginischer Tabak

Genesungswege

Petra Balschuweit, Praxis für Naturheilkunde und spirituelle Heilweisen

Spirituelle & Energetische Reinigung

Los­las­sen bedeu­tet, dass wir die Ver­bin­dung mit dem, was uns fest­hält, abbre­chen. Es ist nicht die Situa­ti­on oder die Per­son selbst, die uns fest­hält – auch wenn wir das oft den­ken –, son­dern unse­re eige­ne Ver­bun­den­heit damit.“ (Pat­ty Har­penau)

Gedan­ken und Emo­tio­nen, sowie Ereig­nis­se und Gesche­hen hin­ter­las­sen in unse­rem mensch­li­chen Ener­gie­feld aber auch in Woh­nun­gen, Häu­sern und Grund­stü­cken – die eben­falls Ener­gie­kör­per sind und über ein fein­stoff­li­ches Gedächt­nis ver­fü­gen – ihre Spu­ren.

Ener­gi­en der Ver­gan­gen­heit, Trau­ma­ta, bedrü­cken­de Pro­ble­me, Tod, Ver­lust, Streit und ande­re belas­ten unse­re Ener­gie­kör­per mit der Schwe­re von oft längst ver­gan­ge­nen Ereig­nis­sen.

Die Ansamm­lung von ver­un­rei­nig­ter, nied­rig schwin­gen­der Ener­gie um eine Per­son oder in einem Raum ver­hin­dert den frei­en ener­ge­ti­schen Fluss und kann nach eini­ger Zeit auch zu kör­per­li­chen, see­li­schen und geis­ti­gen Blo­cka­den füh­ren.

Unter Anwen­dung ver­schie­de­ner Metho­den wer­den belas­ten­de Ener­gie­for­men geklärt und heil­sa­me Ener­gi­en auf­ge­baut. Ein har­mo­ni­scher und kraft­vol­ler Ener­gie­kör­per und ener­ge­tisch kla­re Wohn- und Arbeits­räu­me haben einen unmit­tel­bar fühl­ba­ren Ein­fluß auf unser Wohl­be­fin­den und unse­re Vita­li­tät.

Virginischer Tabak
Virginischer Tabak.
Nicotiana Tabacum