Genesungswege

Petra Balschuweit, Praxis für Naturheilkunde und spirituelle Heilweisen

Menü

Erkältungszeit – effektives Vorbeugen mit ätherischen Ölen Teil 2

Erkältungszeit – effektives Vorbeugen mit ätherischen Ölen Teil 2

In der kal­ten und nas­sen Jah­res­zeit ist der Rei­ni­gung der Raum­luft wich­tig: ibe­son­de­re in öffent­li­chen oder stark fre­quen­tier­ten Räu­men. In mei­nen Pra­xis­räu­men sich zur Rei­ni­gung der Atem­luft in Ölmi­schung „Die Die­be“ von Young Living (eine Mischung aus Nel­ke, Ros­ma­rin, Euka­lyp­tus, Zimt und Zitro­ne) bewährt.

Das Rezept die­ser Ölmi­schung geht zurück bis ins 15. Jahr­hun­dert. In Euro­pa ging die Pest um und kos­te­te ca. 30% der Bevöl­ke­rung das Leben. Einer Grup­pe von Die­ben (die angeb­lich Gewürz­händ­ler waren und so über Kennt­nis­se der Pflan­zen ver­füg­ten) soll es gelun­gen sein, die Pest­op­fer zu berau­ben, ohne sich selbst dabei anzu­ste­cken. 1413 wur­den sie in Frank­reich über­führt und ver­haf­tet. Man zwang sie, das Geheim­nis ihrer Immu­ni­tät gegen die Pest preis­zu­ge­ben. So gelang­te die Rezep­tur an die Öffent­lich­keit und half in Mar­seil­le, der Pest Ein­halt zu gebieten.

Die­se Geschich­te ist der Ursprung des merk­wür­di­gen Namens die­ser Ölmi­schung von Young Living. „Die Diebe“-Mischung wur­de von der Weber Sta­te Uni­ver­si­ty in Ogden, Utah getes­tet – mit einer dem Ergeb­nis einer anti­bak­te­ri­el­len Wir­kung von 99,96%. Dar­über hin­aus ist die­se Mischung auch stark anti­vi­ral und anti­sep­tisch – und nach mei­nem Emp­fin­den sehr wohlriechend.

Wich­tig ist, bei der Ver­ne­be­lung von äthe­ri­schen Ölen in Räu­men einen Ultra­schall-Kalt-Dif­fu­ser zu ver­wen­den. Die „Aroma­lam­pen,“ in denen das Öl in Was­ser über Tee­lich­tern erhitzt und ver­dampft wird (die wir alle noch aus den 80er Jah­ren ken­nen) zer­stö­ren die emp­find­li­chen, flüch­ti­gen Öle und berau­ben sie daher ihrer vol­len Wirk­sam­keit. — Ganz abge­se­hen, von der unhy­gie­ni­schen kleb­ri­gen brau­nen Krus­te in den Lam­pen­schäl­chen, die kaum voll­stän­dig zu ent­fer­nen ist.

Wer lie­ber mit ein­zel­nen äthe­ri­schen Ölen arbei­tet als mit Mischun­gen, dem sei­en hier fol­gen­de Öle (aus­ser den in der Mischung ent­hal­te­nen, die eine beson­de­re anti­bak­te­ri­el­le, anti­vi­ra­le oder anti­sep­ti­sche Wir­kung haben für den Dif­fu­ser empfohlen:

  • Caje­put
  • Tee­baum
  • Ysop
  • Zypres­se
  • Laven­del
  • Myr­rhe
  • Weih­rauch
  • Pfef­fer­min­ze
  • San­del­holz
  • Nero­li

Wenn Sie mehr über die äthe­ri­schen Öle und die Bezugs­quel­len wis­sen möch­ten, dann spre­chen Sie mich ger­ne an!


Alle Blog-Beiträge anzeigen