Genesungswege

Petra Balschuweit, Praxis für Naturheilkunde und spirituelle Heilweisen

Menü

Kategorie: Gesund Leben

Do it yourself: Duftender Lippenpflegebalsam

Wer schon jemals auf die Lis­te der Inhalts­stof­fe der han­dels­üb­li­chen Lip­pen­pfle­ge­stif­te geschaut hat und weiß, wie schnell Toxi­ne gera­de über die emp­find­li­chen Schleim­häu­te in den Kör­per gelan­gen, wird sich sicher­lich nach Alter­na­ti­ven umse­hen. Für alle Freun­de von selbst­her­ge­stell­ter Kos­me­tik und äthe­ri­scher Öle kommt hier ein wun­der­ba­res Rezept: 60ml Oli­ven­öl, bio, extra ver­gi­ne 30g Shea­but­ter, bio Wei­ter­le­sen →


Sole – eine Urtinktur aus Wasser und Salz herstellen

Das Leben ist im Meer ent­stan­den; als Embryo schwim­men wir neun Mona­te lang in der Fruch­t­­was­­ser-Sole und auch unser mensch­li­ches Blut ist eine Sole. Salz wirkt astrin­gie­rend (zusam­men­zie­hend), geschmei­dig machend, rei­ni­gend, besänf­ti­gend, ver­dün­nend und kann die Wund­hei­lung för­dern). Her­stel­lung einer Sole-Tink­tur Man braucht … 150g Quell­was­ser (z. B. St. Leon­hards oder gefil­ter­tes, schad­stoff­frei­es, ener­ge­ti­sier­tes Was­ser) Wei­ter­le­sen →


Themenwochen Friede – Liebe – Vergebung – Einheit: Unser Adventsprogramm im Lighthouse

Vom 25.11. bis 19.12.2019 bie­ten wir im Light­house ein brei­tes Spek­trum an Ver­an­stal­tun­gen in den The­men­wo­chen Frie­de – Lie­be – Ver­ge­bung – Ein­heit an. Wel­che Zeit wäre dafür bes­ser geeig­net als der Advent – in sei­nem ursprüng­li­chen Sin­ne? Unse­re Visi­on ist, die­se Begrif­fe als prak­ti­sche Erfah­run­gen und als emotional/geistige Zustän­de erleb- und erfahr­bar zu machen. Wei­ter­le­sen →


Tinkturen 2.0 – Heilende Tinkturen einfach selbst herstellen

Im vor­letz­ten Modul der Wil­d­kräu­­ter-Jah­­res­aus­­bil­­dung, die ich gera­de mache, haben wir uns ein­ge­hen­der mit Tink­tu­ren beschäf­tigt. Wäss­ri­ge und alko­ho­li­sche Tink­tu­ren und ein paar ande­re waren mir wohl bekannt, aber wel­che Band­brei­te an Trä­ger­stof­fen es für Tink­tu­ren gibt, war mir völ­lig neu. Alko­hol ist zwar die Trä­ger­lö­sung, die das brei­tes­te Spek­trum an Wirk­stof­fen aus den Pflan­zen Wei­ter­le­sen →


Besser schlafen mit weißem Rauschen (white noise)

Seit eini­gen Mona­ten scheint der Frank­fur­ter Flug­ha­fen neue Ein­­flug- und Abflug­rou­ten zu benut­zen – sehr zu mei­nem Leid­we­sen. Denn waren die Näch­te bis dato für uns ruhig und ange­nehm, so emp­fin­de ich den Flug­lärm nachts als sehr stö­rend, und das trotz Ohr­stöp­seln. Auf der Suche nach Mög­lich­kei­ten zur Ver­bes­se­rung der Situa­ti­on bin ich auf das Wei­ter­le­sen →


Booster fürs Immunsystem: Ingwer-Kurkuma-Shot

Die hei­ße­ne Tag sind vor­bei und der Herbst naht in gro­ßen Schrit­ten. Die­ser Shot kann das Immun­sys­tem stär­ken und Erkäl­tungs­krank­hei­ten vor­beu­gen, da er anti­oxi­da­tiv und ent­zün­dungs­hem­mend wirkt. Das Kon­zen­trat besteht aus 4 Zuta­ten in fol­gen­dem Mischungs­ver­hält­nis: 4 Zitro­nen: sind reich an Vit­amin C und Kali­um, wir­ken schleim- und krampf­lö­send, astrin­gie­rend und anti­bak­te­ri­ell 2 Oran­gen: sind Wei­ter­le­sen →


Selbstliebe, Präsenz, Heilung: Mein Interview mit Lea Hamann

Der Leuch­t­­feu­er-Pod­­cast von Lea Hamann beglei­tet mich schon eine Wei­le. Mir gefällt ihr authen­ti­scher Umgang mit den The­men Spi­ri­tua­li­tät, Lie­be und Bestim­mung und die Ener­gie, die sie dabei über­mit­telt. Es ist eine fühl­ba­re, lie­­be- und fried­vol­le Prä­senz, die eine unmit­tel­ba­re Aus­wir­kung auf den Zuhö­rer hat. Lea geht und lehrt den weib­li­chen Weg der Annah­me, der Wei­ter­le­sen →


Frag Dich doch mal …

Dass wir unse­re all­täg­li­che Rea­li­tät mit­er­schaf­fen – durch die Art und Wei­se, wie wir auf das Leben sehen, Ereig­nis­se inter­pre­tie­ren und wel­che Gefüh­le wir dazu haben, haben wir alle schon gehört. Vie­le Glau­bens­sät­ze und Mus­ter sind aller­dings oft so tief in uns ver­wur­zelt, dass man sich ihrer gar nicht wirk­lich bewusst ist. So wird z. Wei­ter­le­sen →


Chlorophyll und Grassaftpulver: Grünes Licht für die Zellen

Chlo­ro­phyll ist der „grü­ne Zwil­lings­bru­der“ unse­res Blu­tes, denn die­ser grü­ne Farb­stoff der Pflan­zen ist nahe­zu iden­tisch auf­ge­baut wie das Hämo­glo­bin (der rote Blut­farb­stoff). Der Unter­schied besteht ledig­lich dar­in, dass Chlo­ro­phyll ein Magne­­si­um- und Hämo­glo­bin ein Eisen­atom im Zen­trum hat. Das Blatt­grün, ist eine wesent­li­che Grund­la­ge unse­res irdi­schen Lebens, denn nur mit Hil­fe die­ses Stof­fes ist Wei­ter­le­sen →


Das dreckige Dutzend und die sauberen Fünfzehn

Es steht außer Fra­ge, dass die bes­te und gesün­des­te Wahl beim Lebens­mit­tel­ein­kauf Lebens­mit­tel in Bio-Qua­­li­­tät sind. Dafür spricht in ers­ter Linie die Belas­tung der kon­ven­tio­nell ange­bau­ten Lebens­mit­tel mit Pes­ti­zi­den und Her­bi­zi­den und in man­chen Län­dern auch die Gen­ma­ni­pu­la­ti­on der Lebens­mit­tel. Bio-Lebens­­­mit­­tel punk­ten auch durch die Nach­hal­tig­keit im Anbau und die leben­di­ge Qua­li­tät. (Buch-Tipp am Ran­de: Die Wei­ter­le­sen →