Genesungswege

Petra Balschuweit, Praxis für Naturheilkunde und spirituelle Heilweisen

Menü

Kategorie: Buch-Empfehlungen

Buchempfehlung: The Flame in your Heart von Tanja Schöffski

Heu­te möch­te ich ein wun­der­schön illus­trier­tes und auf­ge­mach­tes „Arbeits“-buch (oder wahr­schein­lich bes­ser gesagt: Rei­se­ta­ge­buch) vor­stel­len. Es nimmt uns mit auf eine Schiffs­rei­se zu der inne­ren Flam­me unse­res Her­zens und führt ent­lang des Lebens­flus­ses in ver­schie­de­ne Län­der (Sta­tio­nen). Jedes Land beschert uns Erkennt­nis­se, Tipps und Res­sour­cen, die uns ent­we­der direkt ver­mit­telt wer­den oder die wir uns Wei­ter­le­sen →


CD-Empfehlung: Segne Deinen Körper

Die­se wirk­lich schö­ne CD mit zwei geführ­ten Medi­ta­tio­nen zur Seg­nung des Kör­pers sowie je einer Mor­­gen- und Abend­me­di­ta­ti­on habe ich geschenkt bekom­men und möch­te sie an die­ser Stel­le wärms­tens emp­feh­len. Für mich zählt die Ener­gie von Segen, Gebet und Invo­ka­ti­on zu den stärks­ten trans­for­ma­to­ri­schen Kräf­ten, die uns zur Ver­fü­gung ste­hen. In Kom­bi­na­ti­on mit lie­be­vol­ler Inten­ti­on Wei­ter­le­sen →


Buchempfehlung: „Neun Tage Unendlichkeit“ von Anke Evertz

Feri­en­zeit ist Lese­zeit! Die­ses beson­de­re Buch (emp­foh­len von einer Freun­din und Kol­le­gin) hat mich lan­ge über mei­ne Urlaubs­ta­ge hin­aus beglei­tet und nach­hal­tig beein­druckt. The­ma­tisch passt es zu mei­nem Blog-Arti­­kel vom 4. Juni, Das Geheim­nis der „radi­ka­len Remis­si­on“ und ist die auto­bio­gra­phi­sche Geschich­te einer ganz außer­ge­wöhn­li­chen Hei­lung und Erwa­chens-Erfah­­rung. Im Jahr 2009 durch­lebt Anke Evertz einen Wei­ter­le­sen →


Buchempfehlung: „Das zweite Leben des Billy Fingers – Berichte aus dem Jenseits“ von Annie Kagan

Die viel­zi­tier­te Zeit „zwi­schen den Jah­ren“ lie­be ich ganz beson­ders – zunächst all die hek­ti­sche Betrieb­sam­keit und dann kommt das Gewu­sel lang­sam zum Still­stand – wie ein Auto, das aus­rollt, um spä­ter wie­der Fahrt auf­zu­neh­men. Zeit zum Träu­men, zum sich trei­ben las­sen und zum Lesen. Die­ses wirk­lich wun­der­ba­re Buch habe ich von einer Freun­din zu Wei­ter­le­sen →


Lebensenergie und Lichtkraft durch selbstgezogene Sprossen und Mikrogrün

Inspi­riert durch eine 7‑Ta­­ge-Online-Chal­­len­­ge mit Ange­li­ka Fürst­ler habe ich mei­ne alten Spros­sen­glä­ser wie­der aus­ge­gra­ben, die im Schrank schon etwas vor sich hin­ge­staubt waren … und wegen der wie­der­ent­deck­ten Begeis­te­rung das Set gleich noch erwei­tert. Spros­sen selbst zu zie­hen ist eine ein­fa­che, kos­ten­güns­ti­ge, effi­zi­en­te und schmack­haf­te Art, sich im gan­zen Jahr Lebens­kraft und Licht­ener­gie zuzu­füh­ren. Zusätz­lich Wei­ter­le­sen →


Buchempfehlung: „Heilung im Licht“ von Anita Moorjani und der „Salon für Literatur und Bewusstsein“

Seit dem Grund­schul­al­ter bin ich eine „Lese­rat­te.“ Ich lie­be Bücher, gute und inspi­rie­ren­de Geschich­ten, neue Gedan­ken, Ein­sich­ten, Erkennt­nis­se. Als Kind wur­de ich nicht, wie damals sonst üblich, mit Stu­ben­ar­rest und Fern­seh­ver­bot bestraft, son­dern mit Lese­ver­bot – die Stra­fe soll­te ja schließ­lich ordent­lich weh tun! :-) Wie schön, wenn sich Gleich­ge­sinn­te gefun­den haben. Zwi­schen uns drei Wei­ter­le­sen →


Buchempfehlung: „Endloses Bewusstsein“ von Dr. Pim van Lommel und „Licht ohne Schatten“ von Sabine Mehne

Die heu­ti­ge Buch­emp­feh­lung ist eine Dop­pel­emp­feh­lung zum The­ma „Nah­tod­erfah­rung.“ Bei­de Bücher wid­men sich dem The­ma aus unter­schied­li­chen Per­spek­ti­ven, und bei­de Autoren hal­ten gemein­sam Kon­gress­vor­trä­ge. Der Kar­dio­lo­ge Pim van Lom­mel hat dar­über hin­aus das Nach­wort zu Sabi­ne Meh­nes Buch ver­fasst. Als Mensch, der mit die­sem The­ma noch nie in Berüh­rung gekom­men ist – was auf­grund der Wei­ter­le­sen →


Buchempfehlung: „Die sanfte Medizin der Bäume“ von Maximilian Moser und Erwin Thoma

Auf den unglaub­lich inno­va­ti­ven und natur­ver­bun­de­nen Dr. Erwin Tho­ma wur­de ich durch eine Video-Emp­­feh­­lung auf­merk­sam und war voll­kom­men begeistert—von den Ergeb­nis­sen sei­ner For­schun­gen, sei­nem visio­nä­ren, ganz­heit­li­chen Ansatz, dem krea­ti­ven Geist und sei­ner zupa­cken­den Art. Er wuchs in Öster­reich in einem Berg­bau­ern­dorf auf, folg­te der Fami­li­en­tra­di­ti­on und sei­ner Natur­ver­bun­den­heit und beschloss zunächst, Förs­ter zu wer­den. Sein Wei­ter­le­sen →


Buchempfehlung: „Der Stein des Lebens“ von Ilse Triebnig und Ingomar W. Schwelz

Hin­ter die­sem wirk­lich sehr sper­ri­gen Titel – Der Stein des Lebens: Wie das Vul­kan­mi­ne­ral Zeo­­lith-Kli­n­o­p­­ti­­lo­­lith Ihre Gesund­heit und Ihr Leben ret­ten kann! – ver­birgt ein sehr infor­ma­ti­ves Büch­lein, das sich aus­führ­lich und gut ver­ständ­lich mit Zeo­lith und sei­nen Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten beschäf­tigt. Wann immer es um Aus­lei­tung und Bin­den von Toxi­nen geht, hat Zeo­lith sei­nen fes­ten Platz Wei­ter­le­sen →


(Hör-) Buchempfehlung: „Füttere den weißen Wolf: Weisheitsgeschichten, die glücklich machen“ von Ronald Schweppe und Aljoscha Long

Die Titel­ge­schich­te die­ses Buches stellt gleich­zei­tig das The­ma die­ser Samm­lung an Mär­chen und Weis­heits­ge­schich­ten vor: Einer india­ni­schen Geschich­te zufol­ge leben in jedem von uns ein wei­ßer Wolf (der unse­re Her­zens­qua­li­tä­ten reprä­sen­tiert) und ein schwar­zer Wolf (das Sinn­bild all unse­rer dunk­len Sei­ten). Und bei­de lie­gen mit­ein­an­der im Kampf. Auf die Fra­ge des jun­gen Krie­gers wäh­rend sei­ner Wei­ter­le­sen →