Genesungswege

Petra Balschuweit, Praxis für Naturheilkunde und spirituelle Heilweisen

Menü

© paladin1212 / stock.adobe.com

Buchempfehlung: „Blick in die Ewigkeit“ von Eben Alexander

Zu Weih­nach­ten habe ich das (Hör)Buch Blick in die Ewig­keit – die fas­zi­nie­ren­de Nah­tod­erfah­rung eines Neu­ro­chir­ur­gen von Dr. med. Eben Alex­an­der geschenkt bekom­men und möch­te es an die­ser Stel­le wärms­tens emp­feh­len.

Wor­um es in die­sem Buch geht, deu­tet der Titel bereits an, aber was es so beson­ders macht, ist der Umstand, dass Dr. med Eben Alex­an­der ein Neu­ro­chir­urg von inter­na­tio­na­lem Reno­mee ist – über die Lan­des­gren­zen hin­aus bekannt gewor­den mit hun­der­ten Fach­vor­trä­gen, wis­sen­schaft­li­chen Publi­ka­tio­nen und mit 25-jäh­ri­ger Berufs­er­fah­rung (u. a. an der Har­vard Medi­cal School, Bos­ton).

Im Jahr 2008 erkrank­te Dr. Alex­an­der an bak­te­ri­el­ler Menin­gi­tis und fiel für sie­ben Tage ins Koma. In die­sem Buch beschreibt er detail­liert sein Erle­ben in den jen­sei­ti­gen Wel­ten, wäh­rend sein Kör­per im Koma lag, son­dern ana­ly­siert in der Rück­schau – aus der Per­spek­ti­ve des Medi­zi­ners –die Vor­gän­ge in sei­nem Kör­per, die Behand­lun­gen, die übli­chen wis­sen­schaft­li­chen Sicht­wei­sen und Her­an­ge­hens­wei­sen eines Arz­tes an eine sol­che Pro­ble­ma­tik. Und er fügt sei­ne per­sön­li­che Lebens­ge­schich­te (als Adop­tiv­sohn einer Arzt­fa­mi­lie) mit den ver­schie­de­nen Pha­sen, Höhen und Tie­fen und deren Bedeu­tun­gen für ihn, in einem wei­te­ren Erzähl­strang mit ein.

Die­ses Buch, das zu einen inter­na­tio­na­len Best­sel­ler wur­de, macht es ein­fach, sich mit dem The­ma „Tod“  zu beschäf­ti­gen, und mög­li­cher­wei­se bringt es den ein oder ande­ren dazu, sein Welt­bild neu zu über­den­ken. Dr. Alex­an­der ist der Mei­nung – und die tei­le ich voll­kom­men – das Wis­sen­schaft und Spi­ri­tua­li­tät sich ein­an­der nicht aus­schlie­ßen.

Sie kön­nen das Buch hier bei amazon.de bestel­len.


Alle Blog-Beiträge anzeigen