Genesungswege

Petra Balschuweit, Praxis für Naturheilkunde und spirituelle Heilweisen

Menü

© paladin1212 / stock.adobe.com

Buchempfehlung: „Auf einen Schlag. Wie eine Hirnforscherin durch ihren Schlaganfall neue Dimensionen des Bewußtseins entdeckt“ von Dr. Jill Taylor

Ich lie­be es ja, wenn unter­schied­li­che „Wel­ten“ in ihrer Essenz zusam­men­kom­men und klar wird, dass der Kern bei­der die glei­che Wahr­heit ent­hält. Ganz beson­ders freut es mich, wenn die­se Wel­ten „Naturwissenschaft/Forschung“ und „Spi­ri­tua­li­tät“ hei­ßen. Aber nicht nur in die­sem Sin­ne ist die­se span­nen­de und detail­lier­te auto­bio­gra­phi­sche Schil­de­rung von Dr. Tay­lor für mich ein Lesegenuss.

Die Hirn­for­sche­rin Jill B. Tay­lor erlei­det im Alter von 37 Jah­ren einen Schlag­an­fall und erlebt dadurch am eige­nen Leib, was Schlag­an­fall-Pati­en­ten durch­le­ben. Wäh­rend der gesam­ten Zeit, also begin­nend beim aku­ten Gesche­hens bis hin zu Ihrer voll­stän­di­gen (!) Gene­sung Jah­re spä­ter, beob­ach­tet sie die Funk­ti­ons­wei­se des Gehirns, ihres Kör­pers und ihrer Per­sön­lich­keit. So kann sie einen bis­her nie beschrie­be­nen Blick von innen her­aus in die Wahr­neh­mung und Bedürf­nis­se eines Schlag­an­fall-Pati­en­ten gewähren.

Nach ihrem Schlag­an­fall war die gesam­te lin­ke Gehirn­hälf­te aus­ge­fal­len, so dass Jill Tay­lor über wei­te Zeit­räu­me aus­schließ­lich mit der Wahr­neh­mung der rech­ten Gehirn­hälf­te leb­te. Der vor­herr­schen­de Bewußt­seins-Zustand war nach ihrer Beschrei­bung geprägt von voll­kom­me­nem Frie­den und Ein­heit mit allem, was ist – ein Zustand, den vie­le von uns durch lang­jäh­ri­ge Medi­ta­ti­ons­pra­xis zu errei­chen versuchen.

In ihrem Buch beschreibt sie den lan­gen Weg zu ihrer Gene­sung: Von allem, was ihr dabei gehol­fen hat, und von dem, was hin­der­lich für sie war. Der letz­te Teil des Buches ist dem genaue­ren Ver­ständ­nis der bei­den Gehirn­hälf­ten gewid­met und ihrer Bemü­hung, die lin­ke – Tay­lor unter­rich­tet inzwi­schen wie­der – und rech­te Gehirn­hälf­te in Balan­ce zu brin­gen und zu hal­ten – um ein wirk­lich aus­ge­gli­che­nes Leben in Balan­ce zu führen.

Die­ses Buch ist eine sehr wert­vol­le prak­ti­sche Infor­ma­ti­ons- und Inspi­ra­ti­ons­quel­le für alle Ange­hö­ri­gen, Pfle­ger und Ärz­te, denn nicht zuletzt beschreibt es, wie jemand, der schein­bar von sei­ner Umwelt nichts mit­be­kommt, in sei­nem Inne­ren mög­li­cher­wei­se ganz klar wahr­neh­men und hin­ter aller Reg­lo­sig­keit sehr leben­dig sein kann.

Bestel­len Sie das Buch hier bei amazon.de.


Alle Blog-Beiträge anzeigen